Entwicklung eines smarten Bluetooth Moduls

Die Themen rund um die Zukunft des öffentlichen Nahverkehrs kreisen zunehmend um Alternativ-Szenarien zum bisherigen Flotten­management und die Elektromobilität. Elektrobusse liefern dabei einen wichtigen Beitrag zu nachhaltiger Mobilität. Sie reduzieren klima- und gesundheitsschädliche Emissionen und schaffen Bündelungs­effekte. Durch den „Clean Vehicles Directive“ der Europäischen Union von 2019 veränderte sich die Situation für die ÖPNV-Unternehmen verbindlich.

Demzufolge müssen ein Viertel der öffentlichen Busse bis 2025 – und ein Drittel bis 2030 – emissionsarm bzw. -frei sein. Busflottenbetreiber müssen sich mit Alternativen der Antriebstechnologie auseinandersetzen und neue Wege einschlagen. Dies stellt sie vor neue Herausforderungen und bisher meist nicht einkalkulierte Faktoren. Gegenwärtig fallen rund 90 Prozent des Verkehrs auf fossile Kraftstoffe. Um die Ziele zu schaffen müssen unmittelbar Veränderungen und Lösungswege konzipiert und umgesetzt werden.

Als Partner unterstützt die Sontheim Industrie Elektronik GmbH neben weiteren Projektteilnehmern das Forschungsprojekt „OmniE – IKT Tool zur System- und Flottenanalyse für Elektro-Omnibusse“ der Hochschule Kempten. Im Rahmen des Vorhabens kommt das COMhawk® xt für die Flottenoptimierung zum Einsatz. Das Modul erfasst die Daten der herkömmlichen Busse, wertet sie aus und bewertet auf Basis des gewonnen Datenmaterials welche Flottenteilnehmer potenziell durch Elektro-Busse ausgetauscht werden können. Grundlage hierfür sind diverse Messwerte, wie Bewegungsprofile oder die aktuelle Anzahl der beförderten Personen in den Linienbussen. Diese Faktoren, ergänzt durch Höheninformationen und Umgebungsparameter, ermöglichen eine effizientere Gestaltung des Energiemodells.

Nutzen & Vorteil

Das Analysetool erleichtert die Neugestaltung des Flottenmanagement und den Wandel zu Elektromobilität für ÖPNV-Betriebe enorm. Die organisatorische Herausforderung sowie der Kostenaufwand können kalkuliert werden und machen eine Umstellung planbar.

Dadurch wird das Risiko von ineffizienten Investitionen verringert und gleichzeitig die Akzeptanz für die Technologie erhöht. Umfassend schafft dies für das investierende Unternehmen eine höhere Sicherheit und größere Bereitschaft zur Umsetzung.

Verwandte Produkte

IoT Device Manager - Cloud basiertes Management sämtlicher Telemetrie Einheiten

IoT Device Manager

Cloud-basiertes Tool für die einfache und über­sichtliche Verwaltung Ihrer Telematik­einheiten im Feld.

  • Management sämtlicher Telematik Einheiten
  • Live-Daten Monitoring
  • Verwaltung von over-the-air-Updates
  • Drag and Drop
COMhawk xt - High-End Telemetrie und Connectivity Modul der zweiten Generation

COMhawk® xt

Embedded Applika­tio­ns-­ECU der nächsten Generation mit bis zu vier CAN Schnittstellen. Einsatz als Telemetrie- und Diagnosemodul sowie Gateway, Daten­server und Datenlogger.

  • Leistungsstarker ARM Cortex-A9 Prozessor
  • 2× CAN gemäß ISO 11898 (opt. 4× CAN)
  • 2G/LTE
  • Linux Betriebssystem
COMhawk xt light - Light Telemetrie Modul der zweiten Generation

COMhawk® xt light

Low-Cost IoT-Modul der nächsten Generation mit einer CAN Schnitt­stellen. Einsatz als Tele­metrie-, Diagnose- und Gatewaymodul.

  • 32-Bit Mikrocontroller
  • 1× CAN gemäß ISO 11898
  • 2G/LTE
  • GNSS